Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Korruptions-Vorwürfe um WM 2006: Freitag fordert externe Überprüfung

Fußball Korruptions-Vorwürfe um WM 2006: Freitag fordert externe Überprüfung

Die Vorsitzende des Bundestags-Sportausschusses, Dagmar Freitag, hat angesichts der Korruptions-Vorwürfe bei der Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 nach Deutschland eine externe Überprüfung gefordert.

Voriger Artikel
Dortmunds Sorgenkind Reus beschert Tuchel glückliche Rückkehr
Nächster Artikel
Bondscoach Blind und Direktor van Oostveen bis November im Amt

Korruptions-Vorwürfe um WM 2006: Freitag fordert externe Überprüfung

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Berlin. "Persönlich bin ich eben auch der Meinung, dass interne Untersuchungen beim DFB jetzt nicht mehr das Maß der Dinge sind", sagte Freitag am Samstag im rbb-Inforadio.

Weiter sagte die SPD-Politikerin: "Persönlich habe ich schon seit langem Zweifel an den Selbstreinigungskräften des Sports, nicht nur in solchen Fragen, auch in Fragen des Dopings. Und ich vermute mal, dass sich auch die Staatsanwaltschaft für die Vorgänge interessieren könnte."

Dagmar Freitag kritisierte das Verhalten des DFB nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe. "Der Deutsche Fußball-Bund hat reagiert, zögerlich aus meiner Sicht. .... Persönlich glaube ich eben, dass ein Vierzeiler auf der Webseite des Deutschen Fußball-Bundes auf Dauer jedenfalls nicht ausreichen kann, um die Vorwürfe zu entkräften."

Hinter den Veröffentlichungen, so vermutet Dagmar Freitag, stecken womöglich auch gezielte Racheakte. "Möglicherweise gibt es bei der FIFA mittlerweile einige, die noch alte Rechnungen begleichen wollen", so die 62-Jährige. UEFA-Chef Michel Platini und FIFA-Boss Sepp Blatter "sind ja nicht die einzigen, die im Moment Probleme haben. Der Generalsekretär der FIFA ist suspendiert worden. Einige sind lebenslang gesperrt worden. Da sind ja ganz viele Leute, die ganz viel aus der Vergangenheit wissen, und die sicherlich nicht besonders amüsiert sind über das, was ihnen mittlerweile widerfahren ... ist, und da kann es schon zu der ein oder anderen Veröffentlichung kommen".

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr