Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kranker Kroos erlebt Ronaldo-Gala bei Real-Kantersieg - Bayer-Gegner Villarreal 0:1

Fußball Kranker Kroos erlebt Ronaldo-Gala bei Real-Kantersieg - Bayer-Gegner Villarreal 0:1

Ohne den grippekranken Weltmeister Toni Kroos, dafür aber mit einem alles überragenden Cristiano Ronaldo hat Real Madrid in der spanischen Fußball-Meisterschaft den Anschluss an den Lokalrivalen Atletico gewahrt.

Voriger Artikel
Topspiel: Dortmund und Bayern in bestmöglicher Besetzung
Nächster Artikel
Norwegen: Riise steht vor Rückkehr

Kranker Kroos erlebt Ronaldo-Gala bei Real-Kantersieg

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Madrid. Der Rekordmeister setzte sich am 28. Spieltag nicht zuletzt wegen eines Viererpacks von Ronaldo 7:1 (1:0) gegen das Überraschungsteam Celta Vigo durch und liegt als Tabellendritter noch einen Zähler hinter dem Stadtrivalen, der 61 Punkte aufweist.

Atletico spielt am Sonntagabend beim FC Valencia. Der souveräne Tabellenführer und Titelverteidiger FC Barcelona (69) gastiert am Vortag bei SD Eibar.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang Pepe in der 41. Minute das 1:0 für Real. Im zweiten Spielabschnitt zog dann einmal mehr der dreimalige Weltfußballer eine Show ab. In der 50., 58., 65. und 76. Minute gelangen dem Portugiesen, der an der Spitze der Torjägerliste nun 27 Tore aufweist, jeweils sehenswerte Treffer.

Bereits im vergangenen Dezember war Ronaldo beim 8:0 in der Champions League gegen Malmö FF ein Viererpack gelungen. Jese (78.) und Gareth Bale (81.) beteiligten sich anschließend ebenfalls noch am Torfestival der Königlichen.

Bereits am Dienstag ist Real wieder gefordert. Nach dem 2:0 im Hinspiel beim AS Rom ist die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League klarer Favorit.

Unter den Augen von Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt unterlag der FC Villarreal, der die Werkself am Donnerstag zum Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League empfängt, 0:1 (0:1) gegen UD Las Palmas. Für die Mannschaft von Trainer Marcelino, die weiter Rang vier in der Primera Division belegt, war es nach zuvor 14 Liga-Spielen in Serie ohne Niederlage die erste Pleite.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr