Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Krawalle auf Schalke: 23 Polizisten verletzt

Fußball Krawalle auf Schalke: 23 Polizisten verletzt

Die erschütternde Bilanz von 23 verletzten Beamten verzeichnete die Gelsenkirchener Polizei nach dem Fußball-Bundesligaspiel zwischen Schalke 04 und dem VfL Wolfsburg (3:0).

Gelsenkirchen. Die Polizisten waren mit Flaschen und Steinen beworfen worden.

Die Polizei stellte bei 143 Krawallmachern die Identität fest.Die Gelsenkirchener Polizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Landfriedensbruchs, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung ein.

Die Schalker Problemfans "Hugos" attackierten die Polizisten am Gelsenkirchener Hauptbahnhof. Rund 100 Hooligans waren an den Angriffen beteiligt. Die Polizei hatte die Abreise der Gästefans abgesichert und wurde im Bereich des Südeingangs attackiert.

Im Anschluss an den Übergriff flüchteten sich die Angreifer in das Vereinsheim der "Hugos" in der Nähe des Hauptbahnhofs. Nach intensiver Kommunikation der Polizei mit den "Hugos" verließen diese freiwillig ihre Räumlichkeiten und unterzogen sich den weiteren polizeilichen Maßnahmen. Gegen die 143 mutmaßlichen Krawallmacher wurde ein Platzverweis ausgesprochen.

Mit Beschluss des Amtsgerichts Essen erfolgte außerdem eine Durchsuchung des Vereinsheims. Hierbei fand die Polizei Betäubungsmittel, Vermummungsmaterialien und Farbspraydosen. Die Gegenstände wurden sichergestellt.

 

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr