Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kreisliga-Spieler stirbt nach Sturz auf Ascheplatz

Fußball Kreisliga-Spieler stirbt nach Sturz auf Ascheplatz

Vier Tage nach dem Sturz auf einem harten Ascheplatz ist ein Spieler des Kreisligisten TuSpo Huckingen aus Duisburg seinen Verletzungen erlegen. Der Student hatte nach einem Kopfballduell in der 89. ?Minute das Gleichgewicht verloren und war mit Kopf und Nacken auf den Boden geprallt, zudem fiel ein Spieler auf seinen Kopf.

Voriger Artikel
ManU-Urgestein Carrick verlängert bis 2017
Nächster Artikel
Sky-Chef Schmidt: "Das ist ein guter Tag für Sky"

Kreisliga-Spieler stirbt nach Sturz auf Ascheplatz

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Duisburg. Der 25-Jährige lag nach einer Not-Operation zunächst im Koma.

Nach Angaben des Vereins erlitt der Spieler ein Schädel-Hirn-Trauma und einen Riss der Halsschlagader. "Unser ganzes Mitgefühl gilt der der Familie und den Angehörigen. Es ist schwer, das Unfassbare in Worte zu fassen", teilte der Klub mit. Auch Nachbar MSV Duisburg kondolierte: "Der MSV trauert mit TuSpo Huckingen. Die Zebras fühlen mit Familien, Freunden und seinem Team", twitterte der MSV.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr