Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Krise bei den Münchner Löwen perfekt

Fußball Krise bei den Münchner Löwen perfekt

Der selbsternannte Aufstiegskandidat 1860 München befindet sich bereits nach dem dritten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga in der Krise. Die Löwen mussten sich nach einer mittelmäßigen Vorstellung bei Aufsteiger 1. FC Heidenheim mit einem 2:2 (1:0) begnügen und warten nach drei Runden in der Meisterschaft immer noch auf ihren ersten Dreier.

Voriger Artikel
FC Bayern zum Liga-Auftakt mit vier Weltmeistern und Robben in der Startelf
Nächster Artikel
Leipzig schlägt Aue - Hoheneder offenbar schwer verletzt

Krise bei den Münchner Löwen perfekt

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Heidenheim an der Brenz. Der neue 1860-Trainer Ricardo Moniz, der seine Mannschaft vor dem Saisonstart selbst zu den Topfavoriten der Liga gezählt hat, steht bereits mächtig unter Druck. Bei Heidenheim sah Smail Morabit in der Nachspielzeit Gelb-Rot.

Dabei erwischten die Gäste einen Start nach Maß. Torjäger Rubin Okotie sorgte mit seinem Treffer in der 13. Minute für die 1:0-Führung. Für Okotie, der in der 70. Minute noch einen Foulelfmeter vergab, war es einschließlich Pokal bislang schon der fünfte Treffer in dieser Saison. Kurz nach der Pause drehte aber Heidenheim das Spiel innerhalb weniger Minuten durch Florian Niederlechner (51.) und Sebastian Griesbeck, ehe Leonardo (66.) den Münchnern immerhin noch einen Punkt rettete.

Nach dem 1:0 hatten die Löwen, bei denen erneut Stefan Ortega für Gábor Király das Tor hütete, vor 13.000 Zuschauern in der ausverkauften Voith-Arena zunächst leichtes Spiel mit dem harmlosen Aufsteiger. Die Gastgeber konnten in dieser Phase nicht an ihren guten Pokalauftritt beim 2:1 gegen Ligakonkurrent Union Berlin anknüpfen.

Nach der Pause wurden die Hausherren dann stärker und verbuchten durch den starken March Schnatterer (77.) sogar noch einen Pfostenschuss. Bei Heidenheim konnte neben Schnatterer noch Griesbeck überzeugen, bei den Löwen überzeugte nur Leonardo.

© 2014 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Dezember 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Jubeln konnte sie trotzdem. Als eine von fünf Läuferinnen komplettierte Svenja Pingpank von Hannover Athletics das deutsche U23-Frauenteam, das bei der Cross-Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) zur Silbermedaille lief.

mehr