Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Krise beim AS Rom: Bus des Rüdiger-Teams mit Eiern beworfen

Fußball Krise beim AS Rom: Bus des Rüdiger-Teams mit Eiern beworfen

Die Tifosi des AS Rom sind aus Enttäuschung über die letzten Leistungen der Mannschaft auf die Barrikaden gegangen und haben den Teambus des Klubs von Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger mit Eiern beworfen.

Voriger Artikel
Bayer mit Kramer in Ingolstadt
Nächster Artikel
FC Bayern verlängert Verträge mit Müller, Boateng, Martinez und Alonso

Krise beim AS Rom: Bus des Rüdiger-Teams mit Eiern beworfen

Quelle: FILIPPO MONTEFORTE / SID-IMAGES

Rom. 200 aufgebrachte Anhänger warteten vor dem Restaurant, in dem die Mannschaft an einer Weihnachtsfeier teilgenommen hatte, und attackierten den Teambus mit den Spielern an Bord.

Am Mittwoch war die Roma im italienischen Pokal gegen den Zweitliga-Elften Spezia Calcio mit 2:4 im Elfmeterschießen (0:0 n.V.) gescheitert. Sportdirektor Walter Sabatini verließ das Lokal, in dem ein Wohltätigkeitsabend organisiert wurde, ohne die Vorkommnisse zu kommentieren.

Die Mannschaft ist inzwischen von seinem Klubeigentümer James Pallotta ins Trainingslager beordert worden. Bis Sonntag werden die Spieler im Quartier in Trigoria vor den Toren Roms trainieren und dort auch übernachten. Dies berichteten italienische Medien.

Damit soll die Mannschaft die Konzentration für das am Sonntag stattfindende Serie-A-Spiel gegen den FC Genua wiederfinden. Nach 16 Spieltagen rangiert AS Rom mit 29 Punkten auf Platz fünf der Tabelle, sieben Punkte von Tabellenführer Inter Mailand entfernt.

Die Roma hatte sich in der Gruppenphase der Champions League als Zweiter vor Bayer Leverkusen für das Achtelfinale qualifiziert.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr