Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kroatiens Kapitän Srna nach Tod seines Vaters abgereist

Fußball Kroatiens Kapitän Srna nach Tod seines Vaters abgereist

Die Freude im Lager der Kroaten über den Auftaktsieg bei der Fußball-EM gegen die Türkei (1:0) ist nach dem Spiel von der traurigen Nachricht vom Tod von Darijo Srnas Vater getrübt worden.

Voriger Artikel
Nach Handtor: Blamables Vorrundenaus für Brasilien bei Copa America
Nächster Artikel
ARD: 26,57 Millionen sahen deutschen EM-Auftaktsieg

Kroatiens Kapitän Srna nach Tod seines Vaters abgereist

Quelle: Dppi / SID-IMAGES/PIXATHLON

Paris. Uzeir Srna, auch erster Trainer des heutigen Kapitäns der Nationalmannschaft, starb am Sonntag im Alter von 78 Jahren an den Folgen einer schweren Krankheit.

Darijo Srna wurde nach dem Spiel informiert. Während die Mannschaft in ihr EM-Quartier in Deauville zurückkehrte, reiste Srna umgehend nach Kroatien ab. Am Begräbnis am Montag in Metkovic nahmen auch Kroatiens Teamchef Ante Cacic und dessen Assistent Josip Simunic teil.

Cacic und Simunic flogen am Montag sofort wieder nach Frankreich. Wann Srna wieder zur Mannschaft stößt, ist dagegen noch unklar. "Wir kennen seinen Charakter, und ich bin überzeugt, dass er für das Spiel gegen Tschechien zur Verfügung stehen wird", sagte Co-Trainer Ante Mise jedoch am Montag.

Dass Cacic und Simunic zum Begräbnis reisten, war für Mise eine Selbstverständlichkeit: "Wir müssen unserem großen Kapitän die Ehre erweisen." Die Kroaten spielen bei der EURO am Freitag (18.00 Uhr/ZDF) gegen Tschechien.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr