Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kroos wieder in der Startelf: Real feiert Kantersieg

Fußball Kroos wieder in der Startelf: Real feiert Kantersieg

Wieder mit dem Fußball-Weltmeister Toni Kroos in der Startelf hat sich der spanische Rekordchampion Real Madrid mit einem Kantersieg im Titelrennen zurückgemeldet.

Voriger Artikel
Hertha überwintert auf Platz drei - 2:0 gegen Mainz
Nächster Artikel
Nach Xhaka-Rot: Gladbach beendet Negativtrend in Unterzahl

Kroos wieder in der Startelf: Real feiert Kantersieg

Quelle: CURTO DE LA TORRE / SID-IMAGES/AFP

Madrid. Eine Woche nach der 0:1-Pleite beim FC Villarreal, bei der der Ex-Münchner 90 Minuten auf der Bank geschmort hatte, fertigten die Königlichen Rayo Vallecano in doppelter Überzahl mit 10:2 (4:2) ab. Mit 33 Punkten rückte Real bis auf zwei Punkte an den Erzrivalen FC Barcelona heran, der bei der Klub-WM in Japan triumphierte.

Schon nach einer halben Stunde spielten Kroos und Co. gegen nur noch acht Feldspieler. Tito hatte die Rote (14.), Baena die Gelb-Rote Karte (28.) gesehen. Gareth Bale (25. und 41.) und Superstar Cristiano Ronaldo (30., Foulelfmeter) drehten einen 1:2-Rückstand. Zuvor hatte Danilo (3.) getroffen. Nach der Pause sorgten Karim Benzema (48./80./90.), Ronaldo (53.) und Bale (61./70.) für den zweithöchsten Ligasieg der Königlichen nach dem 11:2 vom 7. Februar 1960 gegen Elche.

Ex-Meister Atlético Madrid vergab am Abend die Chance auf die Tabellenführung. Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone verlor beim FC Málaga 0:1 (0:0) und verpasste die Möglichkeit, an Barcelona vorbeizuziehen. Der Brasilianer Charles (86.) traf für Málaga. Madrids Mittelfeldspieler Gabi hatte sich zuvor eine Gelb-Rote Karte eingehandelt (56.) und wird beim Jahresabschluss am 30. Dezember bei Rayo Vallecano fehlen.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr