Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kult-Keeper Kiraly beendet Nationalmannschafts-Karriere

Fußball Kult-Keeper Kiraly beendet Nationalmannschafts-Karriere

Der frühere Bundesliga-Torwart Gabor Kiraly hat seinen Rücktritt aus der ungarischen Fußball-Nationalmannschaft erklärt. Das gab der 40-Jährige auf seiner Homepage bekannt.

Voriger Artikel
Neid: "Bundesliga unwahrscheinlich, Nationaltrainerin denkbar"
Nächster Artikel
Darmstadt leiht Stark an den FSV Frankfurt aus

Kult-Keeper Kiraly beendet Nationalmannschafts-Karriere

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Budapest. Bei der EM-Endrunde 2016 in Frankreich hatte Kiraly, der im Laufe seiner Karriere unter anderem für Hertha BSC, 1860 München und Bayer Leverkusen spielte, einen Rekord als ältester EM-Aktiver aller Zeiten aufgestellt.

Ungarn war mit dem Routinier zwischen den Pfosten überraschend bis ins Achtelfinale des Kontinentalturniers gelangt, wo man allerdings eine 0:4-Pleite gegen Belgien bezog.

Nun will sich Kiraly, dessen Markenzeichen die graue Jogginghose ist, nach 107 Länderspielen ganz auf seine Klubkarriere beim ungarischen Erstligisten Haladas Szombathely konzentrieren: "Ich habe immer all meine Energie investiert", schrieb der Kult-Keeper zum Abschied, "aber nun sagt der Körper: Stopp. Mit 40 kann man Vereins- und Nationalmannschafts-Fußball einfach nicht mehr miteinander vereinbaren."

Die Magyaren wurden bei der EURO in Frankreich vom deutschen Trainerduo Bernd Storck und Andreas Möller betreut.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr