Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lahm will Guardiola mit Triple verabschieden

Fußball Lahm will Guardiola mit Triple verabschieden

Kapitän Philipp Lahm von Bundesliga-Rekordmeister Bayern München will seinem scheidenden Trainer Pep Guardiola das Triple schenken. "Das Ziel ist es, erfolgreich Fußball zu spielen.

Voriger Artikel
Financial Fairplay: Strafe für Galatasaray steht bevor
Nächster Artikel
Spanischer TV-Markt: Spiel-Zusammenfassungen für Fernsehsender

Lahm will Guardiola mit Triple verabschieden

Quelle: Bernd Feil/M.i.S. / pixathlon/SID-IMAGES

Doha. Das heißt für uns, dass wir am Saisonende drei Titel haben", sagte Lahm im Interview mit der katarischen Internetseite www.sc.qa, fügte aber auch hinzu: "Wir wissen aber, wie schwierig das wird."

Wehmut verspüre der 32-Jährige beim Abschied von Guardiola nicht: "Wir verstehen uns gut und es macht Spaß, unter Guardiola zu spielen. Aber seit dem Alter von sechs Jahren habe ich Trainer und Spieler kommen und gehen sehen. Du akzeptierst und respektierst die Entscheidungen."

Zudem verteidigte der Weltmeister die viel kritisierte Entscheidung der Bayern, ihr Wintertrainingslager in Katar abgehalten zu haben: "Ich denke, es ist das beste, an einen Ort zu kommen und über Dinge zu sprechen. Man ändert nichts, wenn man zu Hause bleibt und nicht darüber spricht."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr