Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Las Palmas: Setien tritt Nachfolge von Herrera an

Fußball Las Palmas: Setien tritt Nachfolge von Herrera an

Der frühere spanische Nationalspieler Enrique Setien tritt beim spanischen Erstligisten UD Las Palmas die Nachfolge des am Montag entlassenen Coaches Francisco Herrera an.

Voriger Artikel
Weltfußballer 2015: Drei Nationalspieler in der Vorauswahl
Nächster Artikel
Allofs zur Königsklasse: "Anstoßzeit-Änderung darf kein Tabu sein"

Las Palmas: Setien tritt Nachfolge von Herrera an

Quelle: MarcaMedia / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Las Palmas. Das teilte der Tabellenvorletzte der Primera Division am Dienstag mit.

Der 57-jährige Setien, WM-Teilnehmer von 1986, hatte bis Sommer den Zweitligisten CD Lugo trainiert. Der ehemalige Spielmacher von Racing Santander unterschrieb beim Klub von den Kanaren einen Vertrag bis Saisonende mit der Option auf ein weiteres Jahr.

UD Las Palmas hatte sich einen Tag nach dem 0:4-Debakel beim FC Getafe von Paco Herrera getrennt. Es war die erste Trainerentlassung der laufenden Saison in der Primera Division. Der 61-jährige Herrera, einst Assistent von Rafael Benitez beim FC Liverpool, hatte den Klub 2014 übernommen und in die erste Liga geführt.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr