Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lautern zieht an Fürth vorbei

Fußball Lautern zieht an Fürth vorbei

Der 1. FC Kaiserslautern hat in der 2. Fußball-Bundesliga die Chance genutzt, an der SpVgg Greuther Fürth in der Tabelle vorbeizuziehen. Im Duell vor 25.037 Zuschauern auf dem Betzenberg gewannen die Roten Teufel 3:1 (2:1).

Voriger Artikel
Fortuna nach Sieg im Kellerduell vor Klassenerhalt
Nächster Artikel
1860 bleibt zweitklassig, Paderborn vor dem Durchmarsch in Liga drei

Lautern zieht an Fürth vorbei

Quelle: rscp / pixathlon/SID-IMAGES

Kaiserslautern. Mit 45 Punkten belegt der FCK den zehnten Tabellenplatz. Zwei Zähler dahinter sind die Fürther auf Position elf platziert.

Veton Berisha (12.) hatte die Franken in Führung geschossen, Ruben Jenssen (18.) markierte den Ausgleich für die Gastgeber. Alexander Ring (38.) brachte den FCK noch in Halbzeit eins 2:1 in Führung. Lukas Görtler (71.) machte alles klar.

Die Pfälzer sind damit seit sechs Spielen ungeschlagen und holten vier Siege und zwei Unentschieden. Die Fürther kassierten die dritte Niederlage in Folge. Am Rande des Spiels wurde bekannt, dass die Lauterer angeblich an Trainer Alois Schwartz (SV Sandhausen), der schon einmal auf dem Betzenberg als Coach tätig war, interessiert sind.

Die Bestnoten bei den Hausherren verdienten sich Ring und Daniel Halfar. Aufseiten der Spielvereinigung gefiel nur Jurgen Gjasula.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr