Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Lazio-Manager Tare widerspricht Klose: "Zweimal Vertragsverlängerung angeboten"

Fußball Lazio-Manager Tare widerspricht Klose: "Zweimal Vertragsverlängerung angeboten"

Der italienische Fußball-Erstligist Lazio Rom hat die Aussagen von Miroslav Klose über einen unfreiwilligen Abschied des 37 Jahre alten Weltmeisters erneut dementiert.

Voriger Artikel
Celtic Glasgow holt Trainer Brendan Rodgers
Nächster Artikel
Lockerer HSV-Sieg gegen Cuxhavener Stadtauswahl

Lazio-Manager Tare widerspricht Klose: "Zweimal Vertragsverlängerung angeboten"

Quelle: HZ / SID-IMAGES/PIXATHLON

Rom. Der Klub habe dem Stürmer zweimal eine zweijährige Vertragsverlängerung mit der Möglichkeit angeboten, danach ins Management zu wechseln, erklärte Sportdirektor Igli Tare am Freitag: "Kloses Antwort war nein, weil er ein wichtiges Angebot erhalten habe und die Zeit für gekommen hielt, den Weg bei uns zu beenden."

Der Sportdirektor zeigte sich über Kloses Aussagen nach seinem letzten Serie-A-Match am Sonntag überrascht, in dem der Weltmeister behauptet hatte, Lazio habe ihm keine Vertragsverlängerung angeboten.

Medienberichten zufolge soll aus der Bundesliga Eintracht Frankfurt an dem 37-Jährigen interessiert sein. Möglich scheint jedoch auch ein Wechsel in die USA, vor allem die New York Red Bulls sollen Interesse am Rekordtorschützen der deutschen Nationalmannschaft haben.

Weiterhin erklärte Lazio am Freitag, durch die Europäische Fußball-Union UEFA wegen rassistischer Gesänge seiner Fans am 10. März im Europa-League-Spiel gegen Sparta Prag zu einem internationalen Heimspiel vor leeren Rängen und 50.000 Euro Geldstrafe verurteilt worden zu sein. Lazio hat als Achter der Serie A die Europa-League-Qualifikation verfehlt. Das Geisterspiel wird nach der nächsten europäischen Qualifikation ausgetragen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr