Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lazio verliert mit Klose den Anschluss

Fußball Lazio verliert mit Klose den Anschluss

Fußball-Weltmeister Miroslav Klose hat mit Lazio Rom einen weiteren Rückschlag im Kampf um die Europapokal-Plätze kassiert. Gegen Sassuolo Calcio verloren die Römer im eigenen Stadion mit 0:2 (0:1) und bleiben mit 37 Punkten als Achter der Serie A hinter Sassuolo (41).

Voriger Artikel
1. FC Köln gedenkt verstorbenem Löhr mit Trauerflor und Ehrenapplaus
Nächster Artikel
Gomez verliert mit Besiktas im Spitzenspiel die Tabellenführung

Lazio verliert mit Klose den Anschluss

Quelle: HZ / PIXATHLON/SID-IMAGES

Rom. Klose stand erst zum zweiten Mal in diesem Jahr in der Startelf, blieb aber blass und wurde in der 76. Minute ausgewechselt.

Domenico Berardi brachte die Gäste in der 41. Minute per Foulelfmeter in Führung, Gregoire Defrel erhöhte in der 67. Minute zum Endstand. Schon das Hinspiel hatte Sassuolo für sich entschieden. Lazio hat von den vergangenen sechs Begegnungen nur eine gewonnen.

Im Kampf um den Titel ließ derweil der Tabellenzweite SSC Neapel erneut Federn. Das Team von Trainer Maurizio Sarri musste sich im Topspiel beim Vierten AC Florenz mit einem 1:1 (1:1) begnügen und liegt mit 58 Punkten nun deutlich hinter Titelverteidiger Juventus Turin (61). Marcos Alonso (6.) brachte Florenz früh in Führung, Gonzalo Higuains (7.) traf für die nun seit drei Spielen sieglosen Neapolitaner zum Ausgleich.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr