Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
League Cup: ManCity, Everton und Stoke im Halbfinale

Fußball League Cup: ManCity, Everton und Stoke im Halbfinale

Premier-League-Spitzenreiter Manchester City ist ins Halbfinale des englischen League Cup eingezogen. Das Team um Doppeltorschütze Kevin de Bruyne gewann gegen Zweitligist Hull City 4:1 (1:0).

Voriger Artikel
PSG und Trapp lassen Punkte in Angers liegen
Nächster Artikel
FIFA behält sich Schritte gegen Russland vor

League Cup: ManCity, Everton und Stoke im Halbfinale

Quelle: LINDSEY PARNABY / SID-IMAGES

Köln. Ebenfalls unter den besten Vier stehen der FC Everton (2:0 beim FC Middlesbrough) und Stoke City (2:0 gegen Sheffield Wednesday). Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp spielt sein Viertelfinale beim FC Southampton erst am Mittwoch.

Für das Millionen-Ensemble von City trafen Wilfried Bony (12.), Kelechi Iheanacho (80.) und Deutschlands Fußballer des Jahres Kevin De Bruyne (82./87.), für Hull Andrew Robertson (90.). Bei Everton trugen sich Gerard Deulofeu (20.) und Romelu Lukaku (28.) in die Torschützenliste ein. Stoke, mit dem Ex-Leverkusener Philipp Wollscheid in der Innenverteidigung, gewann durch die Tore des früheren Schalkers Ibrahim Afellay (30.) und des eingewechselten Philipp Bardsley (75.).

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr