Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Leicester bleibt Team der Stunde, aber Torjäger Vardy gestoppt

Fußball Leicester bleibt Team der Stunde, aber Torjäger Vardy gestoppt

Leicester City bleibt in Englands Fußball-Premier-League die Mannschaft der Stunde. Mit dem 3:0 (2:0) bei Swansea City am 15. Spieltag bleiben The Foxes zum achten Mal in Folge ungeschlagen und verdrängten Manchester City von der Tabellenspitze.

Voriger Artikel
Real verkürzt Rückstand auf Barca - Messi und Co. geben Sieg aus der Hand
Nächster Artikel
Entwarnung bei Ingolstadts Hübner: Keine schweren inneren Verletzungen

Leicester bleibt Team der Stunde, aber Torjäger Vardy gestoppt

Quelle: GEOFF CADDICK / SID

London. Leicester führt mit nunmehr 32 Punkten. Die Citizens, nächster Gegner von Borussia Mönchengladbach in der Champions League, hatten zuvor mit 0:2 0:2) bei Stoke City verloren.

Allerdings wurde Leicester-Torjäger Jamie Vardy, der vor Wochenfrist im elften Premier-League-Spiel in Folge getroffen und die Bestmarke von Ruud van Nistelrooy (früher unter anderem Manchester United und Hamburger SV) übertroffen hatte, am Samstag gestoppt.

Vardys Versuch, den Allzeitrekord von Sheffield Uniteds Jimmy Dunne, der 1931/32 in zwölf Partien in Reihenfolge mindestens einmal erfolgreich gewesen war, zu überbieten, schlug in Süd-Wales allerdings fehl. Die Tore für Leicester, Mannschaft des deutschen Ex-Nationalspielers Robert Huth, erzielte der Algerier Riyiad Mehrez mit einem Dreierpack (5., 22. und 67.).

Meister FC Chelsea mit Star-Teammanager José Mourinho musste sich gegen AFC Bournemouth mit 0:1 (0:0) geschlagen geben und verbleibt mit nur 15 Punkten im Tabellenkeller - nur drei Zähler von den Abstiegsrängen entfernt. Glenn Murray (83.) traf für die Gäste.

Der FC Arsenal (30) verbesserte sich derweil durch das 3:1 (1:1) gegen den FC Sunderland auf Rang zwei vor ManCity und Manchester United (beide 29), das mit Nationalmannschaftskapitän Bastian Schweinsteiger im Heimspiel gegen West Ham United über ein 0:0 nicht hinauskam. ManUnited muss am Dienstag in der Königsklasse bei Vizemeister VfL Wolfsburg antreten.

Arsenal, mit den Weltmeistern Per Mertesacker und Mesut Özil in der ersten Elf, gingen durch Joel Campbell in Führung (33.), bevor Olivier Giroud per Eigentor (45.) zum 1:1 traf. Schließlich korrigierte der französische Nationalspieler seinen Fauxpas mit seinem Treffer zum 2:1 (63.), bevor Aaron Ramsey (90.+3) den Schlusspunkt setzte.

Mit einem Doppelpack war der ehemalige Bremer Bundesliga-Profi Marko Arnautovic der Matchwinner beim Sieg von Stoke City gegen Manchester City. Der Österreicher traf in der 7. sowie 15. Minute und besiegelte die fünfte Niederlage des Ex-Meisters.

Im Team der Gastgeber standen die ehemaligen Bundesliga-Profis Philipp Wollscheid, Xherdan Shaqiri und Ibrahim Afellay ebenso in der Startelf wie der Ex-Wolfsburger Kevin De Bruyne und der frühere Münchner Martin Demichelis aufseiten der Citizens.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr