Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Leicester hält Konkurrenz auf Distanz - Klopp mit Liverpool für BVB gerüstet

Fußball Leicester hält Konkurrenz auf Distanz - Klopp mit Liverpool für BVB gerüstet

Für Leicester City rückt der erste Meistertitel der Vereinsgeschichte immer näher. Durch ein 2:0 (0:0) beim FC Sunderland hielt der Überraschungs-Spitzenreiter um den früheren deutschen Fußball-Nationalspieler Robert Huth die Konkurrenz auch am 33. Spieltag der englischen Premier League weiter auf Distanz.

Voriger Artikel
2. Liga: Bochum klettert auf Platz vier
Nächster Artikel
3. Liga: Dresden muss Aufstiegsfeier verschieben

Leicester hält Konkurrenz auf Distanz - Özil trifft, Arsenal nach 2:0 nur 3:3

Quelle: LINDSEY PARNABY / SID-IMAGES

London. Jamie Vardy stellte mit seinen Saisontreffern 20 und 21 (66., 90+5) den 21. Saisonsieg der Foxes sicher.

Verfolger Tottenham Hotspur besiegte Manchester United 3:0 (0:0) und hat nach wie vor sieben Punkte Rückstand auf Leicester. Jürgen Klopp feierte zudem mit dem FC Liverpool eine gelungene Generalprobe für das Viertelfinal-Rückspiel in der Europa League gegen seinen Ex-Klub Borussia Dortmund. Vier Tage vor dem Duell an der Anfield Road am Donnerstag (21.05/Sport1 und Sky) gewannen die Reds 4:1 (2:1) gegen Stoke City und stellten damit den Blickkontakt zu den Europacup-Plätzen wieder her.

Alberto Moreno (8.), Daniel Sturridge (32.) und Divock Origi (50., 65.) erzielten die Treffer für Liverpool, das am vergangenen Donnerstag in Dortmund ein 1:1 erreicht hatte. Bojan (22.) war der zwischenzeitliche Ausgleich für Stoke mit dem früheren Leverkusener Philipp Wollscheid in der Startelf gelungen.

Weltmeister Mesut Özil bewies unterdesen seinen Torriecher, allerdings reichte es für den FC Arsenal im Spitzenspiel bei West Ham United trotz einer 2:0-Führung nur zu einem 3:3 (2:2). Am Ende verhinderte Laurent Koscielny (71.) sogar mit seinem Treffer die durchaus mögliche Pleite der Gunners. Andy Carroll gelang für die Hammers ein Dreierpack.

Özil (18.) und Alexis Sanchez (35.) hatten die Gunners im Derby klar in Front geschossen. Alex Iwobi bereitete beide Tore vor. Doch Carroll (45./45.+1) traf kurz vor der Halbzeit per Doppelschlag zum 2:2 und machte seinen Dreierpack (53.) perfekt. Koscielny schoss das 3:3. In der 69. Minute klärte der Argentinier Manuel Lanzini nach einem Schuss von Nacho Monreal auf der Linie von West Ham. Innenverteidiger Per Mertesacker saß bei Arsenal nur auf der Bank.

Mit 59 Punkten belegt Arsenal weiterhin den dritten Platz hinter dem souveränen Spitzenreiter Leicester City und Tottenham. Entsprechend kleinlaut kommentierte Arsenal-Teammanager Arsène Wenger die Situation. "Haben wir noch eine Chance, den Titel zu gewinnen? Ich weiß es nicht", äußerte der Franzose, "es ist auf jeden Fall jetzt schwieriger geworden. Es ist nicht das, was wir wollten. Drei Gegentore heute waren einfach zu viel."

In Liverpool erzielten Alberto Moreno (8.), Daniel Sturridge (32.) und Divock Origi (50., 65.) die Treffer für die Hausherren, die am vergangenen Donnerstag in Dortmund ein 1:1 erreicht hatten. Bojan (22.) war der zwischenzeitliche Ausgleich für Stoke mit dem früheren Leverkusener Philipp Wollscheid in der Startelf gelungen.

Manchester City gewann derweil 2:1 (1:1) gegen West Bromwich Albion und hat 57 Punkte auf dem Konto. Stephane Sessegnon (7.) schoss die Gäste in Führung, Sergio Agüero (19., Foulelfmeter) glich aus. Für den Argentinier war es das 18. Saisontor. Samir Nasri (67.) traf zum Siegtor für ManCity.

Swansea City gab Meister FC Chelsea mit 1:0 (1:0) das Nachsehen. Der Ex-Hoffenheimer Gylfi Sigurdsson (25.) traf zum Siegtor für die Waliser. Der FC Southampton setzte sich mit 3:1 (2:0) gegen Newcastle United durch.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr