Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Leipziger Poulsen bekommt Freigabe für Olympia

Fußball Leipziger Poulsen bekommt Freigabe für Olympia

Fußball-Profi Yussuf Poulsen vom Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig darf bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) für sein Heimatland Dänemark antreten.

Voriger Artikel
Darmstadt-Präsident bestätigt Augsburger Interesse an Trainer Schuster
Nächster Artikel
Zehn Camorra-Mitglieder wegen Spielmanipulation in Italien festgenommen

Leipziger Poulsen bekommt Freigabe für Olympia

Quelle: Osnapix / SID-IMAGES/PIXATHLON

Kopenhagen. Das teilte der dänische Fußball-Verband DBU am Montag nach einem klärenden Gespräch mit den Leipziger Klubverantwortlichen mit.

Der 21 Jahre alte Stürmer reagierte erfreut über die Freigabe: "Es wird fantastisch, ein Teil von Olympia zu sein", äußerte Poulsen. "Es ist 20 Jahre her, dass der dänische Fußball zuletzt dort vertreten war, und es wird ein spannendes Turnier. Also freue ich mich darauf und glaube, dass wir in Brasilien eine gute Figur machen können."

Leipzig hat die Freigabe für Poulsen freiwillig erteilt. Das olympische Fußballturnier, für das auch Deutschland qualifiziert ist, ist kein offizieller Bestandteil des FIFA-Spielkalenders. Daher besteht keine Abstellungspflicht. Dänemark trifft bei Olympia in der Vorrunden-Gruppe A auf Gastgeber Brasilien, Südafrika und den Irak.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr