Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Leverkusen: Jedvaj einsatzfähig - Warten auf Rekonvaleszente

Fußball Leverkusen: Jedvaj einsatzfähig - Warten auf Rekonvaleszente

Bayer Leverkusens Trainer Roger Schmidt kann zum Auftakt der Bundesliga-Rückrunde bei 1899 Hoffenheim wieder Tin Jedvaj (20) einsetzen. Der kroatische Verteidiger hatte Ende Oktober einen Muskelsehnenriss im Oberschenkel erlitten.

Voriger Artikel
Graz: Schalke-Talent Avdijaj erneut verletzt
Nächster Artikel
"Startschuss" ins EM-Jahr: Weltmeister-Treffen in München

Leverkusen: Jedvaj einsatzfähig - Warten auf Rekonvaleszente

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Leverkusen. "Er ist ganz klar einsatzfähig - ob von Anfang an oder hinten raus, habe ich noch nicht entschieden", sagte Schmidt während der Pressekonferenz vor dem Duell in Sinsheim am Samstag (15.30 Uhr/Sky).

Roberto Hilbert (Muskelbündelriss) und Sebastian Boenisch (Faserriss) sollen in der kommenden Woche wieder das Training aufnehmen, auch Charles Aranguiz (Achillessehnenriss) arbeitet laut Schmidt "großartig" für sein Comeback. Wendell wird nach dem Spiel nach Brasilien reisen, um erstmals seinen neugeborenen Sohn zu besuchen.

Hoffenheim ist Tabellenletzter - dennoch mahnt der Trainer zur Konzentration. "Wir beurteilen Hoffenheim nicht nach der Tabelle. Sie werden die Pause ideal genutzt haben", sagte Schmidt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr