Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lewandowski will BVB nicht verschonen: "Freue mich über Tore gegen Dortmund"

Fußball Lewandowski will BVB nicht verschonen: "Freue mich über Tore gegen Dortmund"

Tormaschine Robert Lewandowski vom deutschen Fußball-Meister Bayern München will auch seinen früheren Klub Borussia Dortmund nicht verschonen. "Ich hatte vier sehr erfolgreiche Jahre beim BVB mit vielen Toren und einigen Titeln.

Voriger Artikel
"Was für ein Spieler" - Khedira-Debüt bringt Juve Glück
Nächster Artikel
Bayern gegen Dortmund: Statistik der Pflichtspiele

Lewandowski will BVB nicht verschonen: "Freue mich über Tore gegen Dortmund"

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

München. Jetzt spiele ich schon über ein Jahr beim FC Bayern. Ich freue mich, wenn ich Tore gegen Dortmund schießen kann und hoffe, dass wir gewinnen werden", sagte der Pole (27) vor dem Bundesliga-Spitzenspiel am Sonntag (17.30 Uhr/Sky) im Bayern-Magazin.

Das Treffen sei für ihn "natürlich kein Spiel wie jedes andere", betonte Lewandowski, der 2014 von Dortmund an die Isar gewechselt war. Der Stürmer warnte vor der Borussia, die als Zweiter vier Punkte hinter den Bayern rangiert. "Dortmund spielt wirklich wieder sehr gut und selbstbewusst. Da müssen wir Gas geben von der ersten bis zur 90. Minute, mindestens", sagte der Mann, der in den vergangenen drei Pflichtspielen unglaubliche zehn Tore erzielt hat.

Grundsätzlich findet es Lewandowski "für die Bundesliga super, wenn der BVB wieder für mehr Spannung sorgen kann". Es tue dem FC Bayern gut, "dass es mit Dortmund und vielleicht Wolfsburg Mannschaften gibt, die uns herausfordern. Jeder von uns weiß, dass er immer Gas geben muss, um die Form hoch zu halten". Deshalb sei der Klassiker gegen den BVB "ein ganz wichtiges Spiel für uns", betonte Lewandowski.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf gegen Rhein-Neckar Löwen

Gegen den deutschen Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen unterlagen die "Recken" mit 26:30.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr