Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lieberknecht bei Braunschweig vor Vertragsverlängerung

Fußball Lieberknecht bei Braunschweig vor Vertragsverlängerung

Trainer Torsten Lieberknecht steht bei Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig vor einer Vertragsverlängerung. "Eintracht Braunschweig ist und bleibt der erste Ansprechpartner für neue Ideen.

Voriger Artikel
Liverpool lehnt 34,5-Millionen-Offerte für Benteke ab
Nächster Artikel
Blatter: Havelange ein Visionär des Fußballs

Lieberknecht bei Braunschweig vor Vertragsverlängerung

Quelle: NIGEL TREBLIN / SID

Braunschweig. Wir haben auch schon Gespräche geführt", sagte der 43-Jährige der Sport Bild (Mittwoch-Ausgabe). Seit 2008 ist Lieberknecht Chefcoach der Braunschweiger, sein Kontrakt läuft am Ende der Saison aus.

Nach zwei Siegen in zwei Spielen steht Braunschweig auf Platz zwei der Tabelle. Lieberknecht sieht seine Mannschaft trotzdem "nicht bei den Topfavoriten". "Wir haben vom Verein das Ziel ausgegeben, dass wir unter die Top 25 in Deutschland wollen. Das ist uns in den vergangenen Jahren fast immer gelungen. Andere Vereine denken größer, können größere Transfers tätigen. 1860 hat beispielsweise noch einen Spieler für 2,5 Millionen Euro geholt ? das zeigt, was die Stunde geschlagen hat", sagte er.

Das 2:0 am vergangenen Samstag beim FC St. Pauli war zugleich sein 300. Spiel als Cheftrainer der Braunschweiger.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr