Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Linksverteidiger Mladenovic absolviert Medizincheck in Köln

Fußball Linksverteidiger Mladenovic absolviert Medizincheck in Köln

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat am Rande des Trainingsauftakts den Transfer des serbischen Nationalspielers Filip Mladenovic vorangetrieben. Der 24 Jahre alte Linksverteidiger absolvierte am Montagmorgen bereits den Medizincheck in Köln, am Mittag erschien er am Geißbockheim.

Köln. Vor dem Wechsel vom weißrussischen Meister BATE Borissow an den Rhein fehlten am Nachmittag noch die Unterschriften.

"Es sind ein paar Formalitäten, die noch nicht geklärt sind. Deswegen haben wir ihn heute noch aus dem Training herausgenommen und werden das morgen klären", sagte Trainer Peter Stöger nach der ersten Übungseinheit.

Die Ablöse soll zwischen 1,5 und 2 Millionen Euro liegen. Der Vertrag des Linksfußes beim Champions-League-Gruppengegner von Bayer Leverkusen lief bis 2019. Mladenovic soll als Backup für Nationalspieler Jonas Hector kommen.

Der FC habe den Serben bereits bei Borissows Gastspiel in Leverkusen beobachtet, sagte Stöger dem Express: "Uns war klar: Wenn wir die Möglichkeit haben, ihn zu verpflichten, dann werden wir das machen." Er werde den Kölnern "langfristig mehr Möglichkeiten" geben.

Um 15.00 Uhr bat Stöger seine Profis am Montag noch ohne Neuzugänge auf den Rasen. Das Team hatte die Hinrunde in der zweiten Saison nach dem Aufstieg mit 24 Punkten auf dem neunten Platz abgeschlossen. "Uns ist bewusst, dass da ein paar ganz außergewöhnliche Siege dabei waren, aber trotzdem wollen wir noch mehr Punkte holen", sagte Stöger: "Als Allererstes wollen wir schnellstmöglich die 40 Punkte und damit den Klassenerhalt sichern."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr