Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Liverpool: Klopp will Gerrard ins Trainerteam holen

Fußball Liverpool: Klopp will Gerrard ins Trainerteam holen

Der deutsche Teammanager Jürgen Klopp will das Vereins-Idol Steven Gerrard in den Trainerstab des ehemaligen englischen Fußball-Rekordmeisters FC Liverpool holen.

Voriger Artikel
Zu teuer: Schalke verzichtet auf Transfer von Renato Augusto
Nächster Artikel
BVB will Vertrag mit Mchitarjan verlängern

Liverpool: Klopp will Gerrard ins Trainerteam holen

Quelle: PIXATHLON/SID

Liverpool. "Ich habe mit Klopp gesprochen. Ich habe noch kein klares Angebot, aber der Klub hat mich wissen lassen, dass sie mich gerne wieder dort sehen würden", sagte Gerrard dem Daily Telegraph.

Der 35-Jährige hatte die Reds im Sommer nach 17 Jahren und 710 Spielen verlassen, er steht nun bei Los Angeles Galaxy in den USA unter Vertrag. "Ich bin noch nicht hundertprozentig sicher, aber ich glaube, es wird mein letztes Jahr als Spieler sein", sagte der frühere Kapitän der englischen Nationalmannschaft. Er werde voraussichtlich im Dezember verfügbar sein und bis dahin einen Großteil seiner Trainer-Ausbildung absolviert haben.

Gerrard bereut, damit nicht weit früher begonnen zu haben: "All die Zeit, die ich als Spieler in Hotels verschwendet habe, um The Office oder die Sopranos (US-TV-Serien, d. Red.) zu gucken. Da hätte ich besser meine Trainerscheine gemacht."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr