Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Löw: "Draxler hat in Schalke zu viel Verantwortung bekommen"

Fußball Löw: "Draxler hat in Schalke zu viel Verantwortung bekommen"

Bundestrainer Joachim Löw hat die Erwartungshaltung bei Schalke 04 offenbar als Grund für die stockende Entwicklung von Julian Draxler ausgemacht. "Bei Schalke hat er als ganz junger Spieler ein bisschen zu viel Verantwortung bekommen.

Voriger Artikel
Neuer rumänischer Nationaltrainer: Viele Kandidaten
Nächster Artikel
Eintracht Frankfurt vor Verpflichtung von Rebic und Mascarell

Löw: "Draxler hat in Schalke zu viel Verantwortung bekommen"

Quelle: PHILIPPE HUGUEN / SID-IMAGES/AFP

Evian. Da lag großer Druck auf ihm", erklärte Löw am Montag.

Draxler hatte die Königsblauen im vergangenen Sommer verlassen und war zum VfL Wolfsburg gewechselt. Dort habe es "ein bisschen gedauert", bis er sich eingefunden habe, meinte Löw: "Es gab Phasen, in denen er gezeigt hat, dass er immens große Fähigkeiten hat, in jeder Hinsicht. Aber was ein bisschen fehlt, ist die Konstanz. Auch bei uns ist das so: Mal lässt er alles aufblitzen, in dem ein oder anderen Spiel dann weniger."

Bei der EM hatte Löw den 22 Jahre alten Draxler in den ersten beiden Spielen in der Startelf aufgeboten, vor dem letzten Gruppenspiel gegen Nordirland (1:0) aus dem Team genommen und im Achtelfinale gegen die Slowakei (3:0) wieder gebracht. Dort überragte der Offensivspieler mit einem Tor und einer Vorlage. Im Viertelfinale gegen Italien (1:1 n.V., 6:5 i.E.) rutschte er aus dem Team und wurde in der 72. Minute eingewechselt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr