Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Löw beeindruckt von Frankreich: "Schwieriger auszurechnen als Italien"

Fußball Löw beeindruckt von Frankreich: "Schwieriger auszurechnen als Italien"

Bundestrainer Joachim Löw hat sich nach dem 5:2 im EM-Viertelfinale gegen Island beeindruckt gezeigt von Halbfinal-Gegner Frankreich (Donnerstag, 21.00 Uhr/ZDF).

Voriger Artikel
Eintracht Frankfurt vor Verpflichtung von Rebic und Mascarell
Nächster Artikel
Gomez soll ins Trainingslager des AC Florenz

Löw beeindruckt von Frankreich: "Schwieriger auszurechnen als Italien"

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

Evian. "Sie haben ein überragendes Spiel gemacht", sagte Löw am Montag in Evian und ergänzte mit Blick auf Deutschlands Viertelfinal-Gegner: "Die Italiener haben die besten Automatismen, aber sie sind ausrechenbar. Frankreich ist mit seinen ständigen Positionswechseln viel schwieriger auszurechnen."

Die Franzosen hätten "ein bisschen Schwierigkeiten gehabt, ins Turnier reinzukommen. Aber dadurch, dass sie einige Spiele in der Endphase gewonnen haben, haben sie sehr gute Moral. Und das frühe Tor gegen Island war eine Befreiung. Sie strotzen vor Selbstbewusstsein, haben Dynamik, Kraft und Wucht und spielen zu Hause". Dennoch wisse sein Team, "was wir zu tun haben".

Den Favoriten-Status will Löw den Franzosen aber nicht zuschieben. "Es wäre leicht zu sagen: Wir haben Verletzte, sie haben den Heimvorteil", sagte er: "Aber das spielt in 90 oder 120 Minuten überhaupt keine Rolle. Das wird wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Ich freue mich drauf, denn ich liebe solche K.o.-Spiele gegen starke Mannschaften."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr