Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Löw trotz EM-Aus stolz: "Die EM war für uns gut"

Fußball Löw trotz EM-Aus stolz: "Die EM war für uns gut"

Bundestrainer Joachim Löw hat nach dem EM-Aus von Weltmeister Deutschland mit der Elfmeterentscheidung von Schiedsricher Nicola Rizzoli gehadert, dem Italiener aber nicht die Schuld für die 0:2 (0:1)-Niederlage im Halbfinale gegen Gastgeber Frankreich gegeben.

Voriger Artikel
Deutschland - Frankreich 0:2 (0:1): Szenen, Zitate, Fakten
Nächster Artikel
Schweinsteiger-Rücktritt wahrscheinlich - Podolski macht "auf jeden Fall" weiter

Löw trotz EM-Aus stolz: "Die EM war für uns gut"

Quelle: SID-IMAGES

Marseille. "Wir müssen die Entscheidung hinnehmen. Die Regel ist wahnsinnig schwierig zu interpretieren. Es ist eine unglückliche Situation, Bastian geht mit dem Kopf in den Zweikampf und bekommt den Ball unglücklich an die Hand", sagte er zu dem Handspiel von Kapitän Bastian Schweinsteiger kurz vor der Pause, das zum Strafstoß führte. Antoine Griezmann, der auch in der 72. Minute zum Endstand traf, nutzte diese Möglichkeit zum 1:0 (45.+2).

Löw war trotz des Ausscheidens mit seiner Mannschaft zufrieden. "Ich kann keinem einen Vorwurf machen." Dass Abwehrchef Jerome Boateng in der 61. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, sei für die Mannschaft schlecht gewesen. Zudem hätten sich die vielen weiteren Ausfälle negativ bemerkbar gemacht. Dennoch habe Deutschland "ein klasse Spiel gemacht", sagte Löw, der keine persönliche Konsequenzen in Betracht zieht. Er fügte stolz hinzu: "Die EM war für uns trotz allem gut."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Volkstriathlon in Hannover

500 Meter schwimmen im Maschsee, 20,4 Kilometer mit dem Rad durch die Innenstadt und zum Abschluss ein 5-Kilometer-Kurs am Ostufer des Maschsees entlang – das ist der Volkstriathlon in Hannover.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. September 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 617 26 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 351 18 3. Lyda Hannelore 1958 Dets RaceTeam 327 21 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel-Schuhmoden 157 16 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck [...]

mehr