Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Löw trotz EM-Aus stolz: "Die EM war für uns gut"

Fußball Löw trotz EM-Aus stolz: "Die EM war für uns gut"

Bundestrainer Joachim Löw hat nach dem EM-Aus von Weltmeister Deutschland mit der Elfmeterentscheidung von Schiedsricher Nicola Rizzoli gehadert, dem Italiener aber nicht die Schuld für die 0:2 (0:1)-Niederlage im Halbfinale gegen Gastgeber Frankreich gegeben.

Voriger Artikel
Deutschland - Frankreich 0:2 (0:1): Szenen, Zitate, Fakten
Nächster Artikel
Schweinsteiger-Rücktritt wahrscheinlich - Podolski macht "auf jeden Fall" weiter

Löw trotz EM-Aus stolz: "Die EM war für uns gut"

Quelle: SID-IMAGES

Marseille. "Wir müssen die Entscheidung hinnehmen. Die Regel ist wahnsinnig schwierig zu interpretieren. Es ist eine unglückliche Situation, Bastian geht mit dem Kopf in den Zweikampf und bekommt den Ball unglücklich an die Hand", sagte er zu dem Handspiel von Kapitän Bastian Schweinsteiger kurz vor der Pause, das zum Strafstoß führte. Antoine Griezmann, der auch in der 72. Minute zum Endstand traf, nutzte diese Möglichkeit zum 1:0 (45.+2).

Löw war trotz des Ausscheidens mit seiner Mannschaft zufrieden. "Ich kann keinem einen Vorwurf machen." Dass Abwehrchef Jerome Boateng in der 61. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, sei für die Mannschaft schlecht gewesen. Zudem hätten sich die vielen weiteren Ausfälle negativ bemerkbar gemacht. Dennoch habe Deutschland "ein klasse Spiel gemacht", sagte Löw, der keine persönliche Konsequenzen in Betracht zieht. Er fügte stolz hinzu: "Die EM war für uns trotz allem gut."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr