Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Löw zufrieden: "Haben unglaubliche Dominanz im Spiel"

Fußball Löw zufrieden: "Haben unglaubliche Dominanz im Spiel"

Bundestrainer Joachim Löw hat nach den beiden souveränen Siegen der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation gegen Tschechien (3:0) und Nordirland (2:0) ein positives Fazit gezogen.

Voriger Artikel
Deutsche Gruppe: Erster Sieg für Norwegen, Aserbaidschan auf Play-off-Kurs
Nächster Artikel
O'Neill schwärmt von DFB-Auswahl

Löw zufrieden: "Haben unglaubliche Dominanz im Spiel"

Quelle: PATRIK STOLLARZ / SID

Hannover. "Wir haben inzwischen eine unglaubliche Dominanz in unserem Spiel erreicht. Wir üben sehr viel Druck auf den Gegner aus. Der Gegner muss unheimlich viele Wege machen, um die Räume zu schließen", sagte Löw nach dem Erfolg gegen die Nordiren in Hannover.

Der Weltmeister führte die Quali-Gruppe C nach drei Spielen mit neun Punkten vor Außenseiter Aserbaidschan (7) an. Für Löw noch kein Grund, die Qualifikation für Russland 2018 auf die leichte Schulter zu nehmen. "Wir müssen weiter diese stabile Leistung zeigen. Diese Konstanz hatten wir in der EM-Qualifikation nicht. Es ist wichtig, dass die Mannschaft stabil bleibt und die Qualifikation gnadenlos durchzieht", sagte Löw, der durchaus noch Verbesserungsmöglichkeiten sieht: "In Details wollen wir uns weiter verbessern. Es bleibt ein wichtiges Thema, an der Effizienz zu arbeiten."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Recken" gegen Göppingen

Am Ende stand es 28:28 für die "Recken" im Spiel gegen Frisch Auf Göppingen in der Tui-Arena. 

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. November 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Manchmal muss man einen langen Anlauf nehmen. Das kann Jahre dauern. Und dafür ist mituntermehr Stehvermögen nötig als bei einem Marathonrennen.

mehr