Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Luca Toni wird Vizepräsident von Hellas Verona

Fußball Luca Toni wird Vizepräsident von Hellas Verona

Italiens Stürmerstar Luca Toni rückt nach dem Ende seiner Karriere als Fußball-Profi direkt in die Funktionärsriege seines letzten Vereins Hellas Verona auf.

Voriger Artikel
Werder-Oldie Pizarro verlängert in Bremen bis 2017
Nächster Artikel
Leicester-Coach Ranieri Englands Trainer des Jahres

Luca Toni wird Vizepräsident von Hellas Verona

Quelle: HZ / PIXATHLON/SID-IMAGES

Verona. Der frühere Bundesliga-Profi von Bayern München wird Vizepräsident des in die Serie B abgestiegenen Klubs.

In dieser Funktion wird der 38-Jährige unter anderem sofort in die Suche nach einem neuen Trainer eingebunden sein. Der bisherige Coach Luigi Delneri muss den Verein nach Angaben der Gazzetta dello Sport verlassen.

In seiner Karriere brachte es der Weltmeister von 2006 auf insgesamt 324 Tore, 157 davon in der italienischen Meisterschaft. In seiner Zeit bei Bayern München wurde der Publikumsliebling zwischen 2007 und 2010 zweimal Meister und zudem einmal Torschützenkönig. In der vergangenen Saison war Toni mit 22 Treffern auch noch bester Torschütze der Serie A, in der ausklingenden Spielzeit allerdings erzielte er auch wegen mehrerer Verletzungen nur noch sechs Tore.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr