Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
MSV muss 12.500 Euro Geldstrafe zahlen

Fußball MSV muss 12.500 Euro Geldstrafe zahlen

Zweitliga-Absteiger MSV Duisburg muss wegen Fehlverhaltens seiner Fans 12.500 Euro Geldstrafe zahlen. Dieses Urteil fällte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Voriger Artikel
Polen geht ohne Torhüter Szczesny und mit viel Respekt ins Spiel gegen Deutschland
Nächster Artikel
Eintracht verstärkt sich mit Gladbacher Hrgota

MSV muss 12.500 Euro Geldstrafe zahlen

Quelle: firo Sportphoto/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Kurz vor Anpfiff des Zweitligaspiels beim SV Sandhausen am 8. Mai wurden im Duisburger Zuschauerblock mehrere Bengalische Feuer und ein Böller gezündet. Auch vor Beginn des Relegations-Hinspiels bei den Würzburger Kickers am 20. Mai brannten im Duisburger Zuschauerbereich mehrere Bengalische Feuer.

Darüber hinaus warfen Duisburger Zuschauer in der 64. Minute des Zweitligaspiels gegen RB Leipzig am 15. Mai 2016 Gegenstände in Richtung der Leipziger Auswechselspieler. Zudem wurden während des Spiels im Stadion zwei Plakate mit verunglimpfendem Inhalt gezeigt.

Das Urteil ist rechtskräftig.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr