Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Magath glaubt an HSV-Aufschwung: "Gesicherter Mittelfeldplatz"

Fußball Magath glaubt an HSV-Aufschwung: "Gesicherter Mittelfeldplatz"

Klub-Ikone Felix Magath (61) glaubt in der kommenden Spielzeit an einen Aufschwung beim zuletzt schwächelnden Fußball-Bundesligisten Hamburger SV. "Eine erneute Zittersaison kann ich mir nicht vorstellen", sagte Magath dem Kölner Express und der Hamburger Morgenpost.

Voriger Artikel
HSV vor Verpflichtung von Stuttgarts Sakai
Nächster Artikel
Auftakt bei Bayern: Guardiola steht nur Rumpfkader zur Verfügung

Magath glaubt an HSV-Aufschwung: "Gesicherter Mittelfeldplatz"

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Hamburg. Er prognostizierte: "In dieser Saison wird der HSV einen gesicherten Mittelfeldplatz erreichen."

In den vergangenen beiden Jahren hatte sich der Bundesliga-Dino jeweils erst in der Relegation den Klassenerhalt gesichert. Seine Hoffnungen setzt Magath, der mit dem HSV 1983 als Spieler den Europapokal der Landesmeister gewann, vor allem in Trainer Bruno Labbadia. "Er hat Bundesliga-Erfahrung und war nicht so eine Kompromisslösung wie seine Vorgänger", sagte Magath. Labbadia hatte den HSV sechs Spieltage vor dem Ende der vergangenen Saison auf dem letzten Tabellenplatz übernommen und noch die Klasse gehalten.

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr