Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Magath schlägt Alarm: "Bundesliga droht, dramatisch den Anschluss zu verlieren"

Fußball Magath schlägt Alarm: "Bundesliga droht, dramatisch den Anschluss zu verlieren"

Der frühere Meistertrainer Felix Magath (62) sieht die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Bundesliga im internationalen Vergleich ernsthaft in Gefahr. "Die Bundesliga droht, dramatisch den Anschluss zu verlieren", schrieb Magath in seiner Kolumne im Kölner Express und der Hamburger Morgenpost: "Auch wenn die Wahrheit weh tut: Unsere Elite-Liga kann mit England nicht mithalten.

Voriger Artikel
Löw mahnt: Keine Talente wie Sand am Meer - Rafinha "kein Thema"
Nächster Artikel
FSV Frankfurt holt Iraner Safi

Magath schlägt Alarm: "Bundesliga droht, dramatisch den Anschluss zu verlieren"

Quelle: SID IMAGES/PIXATHLON

Hamburg. "

In Sachen internationale Vermarktung und klare Strukturen habe die Premier League einen "deutlichen Vorsprung". Die Bundesliga sei den "Weg der Professionalisierung" dagegen "nicht wirklich konsequent gegangen. Die größte Innovationsbremse ist der strukturelle Stillstand", sagte Magath und kritisierte in Deutschland ein "romantisiertes Vereins-Ideal", das zu einem "Festhalten an einer antiquierten 50+1-Regel" führe.

"Dass wir jetzt schon sportlich hinterlaufen, hat sich in der letzten Europapokal-Saison gezeigt", warnte Magath: "Die Bayern-Erfolge haben den Blick auf die Konkurrenzfähigkeit der Bundesliga lediglich verzerrt." In vielen internationalen Ligen seien längst Investoren tätig. "Dass damit kein Untergang der eigentlichen Fußball-Kultur einhergeht, zeigt ja gerade England, deren Tradition, Fair Play und Fan-Kultur hierzulande oft neidisch betrachtet wird", so der Europameister von 1980.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr