Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mainz startet Vorbereitung: Kader sieht "recht anständig" aus

Fußball Mainz startet Vorbereitung: Kader sieht "recht anständig" aus

Die Chefetage von Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 sieht das Team bereits sechs Wochen vor dem Saisonstart gut für die kommende Spielzeit gerüstet. "Der Kader sieht momentan schon recht anständig aus.

Voriger Artikel
Schalke 04: Tönnies als Aufsichtsratsvorsitzender bestätigt
Nächster Artikel
Catania-Präsident gesteht Manipulation

Mainz startet Vorbereitung: Kader sieht "recht anständig" aus

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Mainz. Ich bin davon überzeugt, das wir eine sehr gute Mannschaft haben werden, die wettbewerbsfähig ist. Aber es wird noch Veränderungen in beide Richtungen geben", sagte Manager Christian Heidel beim Start der Vorbereitung am Montag.

Die Spieler absolvierten individuelle Leistungstests, das erste Training steht am Dienstag auf dem Programm. Dabei sollen alle Profis außer dem japanischen Neuzugang Yoshinori Muto (FC Tokyo) und den Nationalspielern dabei sein. Die Neuen Fabian Frei (FC Basel), Leon Balogun (Darmstadt 98), Florian Niederlechner (1. FC Heidenheim) und Maximilian Beister (Hamburger SV) werden am Dienstag trainieren.

Trainer Martin Schmidt gab zu Protokoll, dass er sich noch die Verpflichtung eines Innenverteidigers und eines Stürmers wünscht. Geld genug ist nach den Verkäufen von Shinji Okazaki (Leicester City) und Johannes Geis (Schalke 04) da. Für die beiden Profis kassierte der FSV, der vom 17. bis 23. Juli ein Trainingslager im französischen Evian absolvieren wird, insgesamt knapp 25 Millionen Euro.

"Zweistellige Millionenbeträge an Ablösen werden wir aber nie bezahlen", sagte Heidel: "Das eingenommene Geld wird uns auch helfen, unsere Infrastruktur weiter nach vorne zu entwickeln."

Abgeben wollen die Mainzer, die mit einem Heimspiel gegen Neuling FC Ingolstadt in die neue Spielzeit starten, noch Chinedu Ede, Dani Schahin, Sebastian Polter, Niki Zimling und Gonzalo Jara.

Heidel kündigte zudem an, dass der Klub kurz vor dem Vertragsabschluss mit einem neuen Trikotsponsor steht. "Mainz 05 wird nicht brustfrei in die neue Saison gehen. Es gilt nur noch ein paar Tage zu warten", äußerte der Manager.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr