Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Malaysias Trainer nach 0:10-Klatsche zurückgetreten

Fußball Malaysias Trainer nach 0:10-Klatsche zurückgetreten

Kurz nach Malaysias denkwürdiger 0:10-Pleite in der Qualifikation zur Fußball-WM 2018 in Russland gegen die Vereinigten Arabischen Emirate ist Nationaltrainer Dollah Salleh zurückgetreten.

Voriger Artikel
Messi fordert schnelle Lösungen in der Flüchtlingskrise
Nächster Artikel
Auch Real spendet eine Million Euro für Flüchtlingshilfe

Malaysias Trainer nach 0:10-Klatsche zurückgetreten

Quelle: Pornchai KITTIWONGSAKUL / SID-IMAGES/AFP

Kuala Lumpur. "Wer kann schon eine 0:10-Niederlage akzeptieren? Es war historisch die schlimmste Niederlage unserer Nationalmannschaft, und deswegen höre ich auf", begründete der einstige Topspieler seines Landes am Samstag zwei Tage nach der Demütigung für sein Team seine Demission.

Für das schon am Dienstag anstehende WM-Qualifikationsspiel in Shah Alam gegen Saudi-Arabien berief Malaysias Verband den früheren Nationalspieler und ehemaligen Coach Ong Kim Swee zum Interimstrainer. Zugleich teilte die Verbandsführung mit, dass für Sallehs dauerhafte Nachfolge die Verpflichtung eines ausländischen Trainers in Betracht gezogen werde.

Malaysia wartet in der zweiten Runde der Asien-Ausscheidung für Russland nach drei Spielen der Gruppe A noch auf seinen ersten Sieg. Vor der zweistelligen Pleite in den Vereinigten Arabischen Emiraten hatten die Malayen schon eine nicht minder blamable 0:6-Heimpleite gegen Palästina hinnehmen müssen, nachdem die Elf mit einem enttäuschenden 1:1 gegen Ost-Timor in die zweite Runde gestartet war.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr