Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Manchester siegt mit Joker Schweinsteiger

Fußball Manchester siegt mit Joker Schweinsteiger

Erneut ohne Weltmeister Bastian Schweinsteiger in der Startelf hat Englands Fußball-Rekordmeister Manchester United auch sein zweites Saisonspiel in der Premier League mit 1:0 (0:0) bei Aston Villa gewonnen.

Voriger Artikel
5:0 gegen den HSV: FC Bayern startet standesgemäß
Nächster Artikel
Sammer: "Wir möchten nicht, dass Götze geht"

Manchester siegt mit Joker Schweinsteiger

Quelle: Darren Staples / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Birmingham. Der 20 Jahre alte Belgier Adnan Januzaj (29.) erzielte den entscheidenden Treffer für die Red Devils, die damit zumindest vorübergehend die Tabellenführung übernahmen.

Schweinsteiger saß wie beim 1:0 zum Liga-Auftakt gegen Tottenham Hotspur zunächst auf der Bank und wurde in der 60. Minute für Michael Carrick eingewechselt. Der Kapitän der DFB-Nationalmannschaft verhalf Manchester in der verbleibenden Spielzeit zu mehr Stabilität im defensiven Mittelfeld, entscheidende Impulse vermochte der Ex-Münchner aber nicht zu setzen.

Dennoch war Schweinsteiger mit dem Verlauf und dem Ausgang der Partie zufrieden. "Zweites Spiel, zweiter Sieg - es gibt nichts Besseres als das Wochenende mit einem Sieg zu beginnen", twitterte er und stellte dazu ein Foto und ein kurzes Video.

ManU-Trainer Louis van Gaal bemängelte derweil die hohe Fehlerquote im Spiel seiner Mannschaft. "Natürlich genügt es, wenn man immer ein Tor mehr schießt als der Gegner", sagte der 64-Jährige: "Allerdings hatten wir viel zu viele Ballverluste." In diese Kritik bezog van Gaal ausdrücklich auch den Torschützen mit ein: "Adnan Januzaj hat zu oft den Ball vertändelt, daran ändert auch sein wunderbares Tor nichts."

Über die Zukunft seines spanischen Torhüters David de Gea wollte van Gaal dagegen nichts sagen. Der von Real Madrid umworbene Schlussmann saß erneut auf der Bank, zwischen die Pfosten hatte van Gaal den Argentinier Sergio Romero beordert.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr