Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Manchesters Agüero hilft Everton-Fan

Fußball Manchesters Agüero hilft Everton-Fan

Erste Hilfe für einen Fan des Gegners FC Everton leistete Sergio Agüero von Englands Fußball-Premier-League-Klub Manchester City am Sonntag. Als der Argentinier während der Begegnung in Liverpool einen Eckball ausführen wollte, sah er einen Everton-Anhänger in der ersten Reihe, der offensichtlich ärztliche Hilfe benötigte.

Voriger Artikel
HSV-Sportdirektor Peters warnt vor zu viel Tradition
Nächster Artikel
DFB: Experten kritisieren Akademie-Bau in Frankfurt

Manchesters Agüero hilft Everton-Fan

Quelle: OLI SCARFF / STR / SID-IMAGES/AFP

Liverpool. Agüero verständigte sofort den Schiedsrichter. Das Spiel wurde kurz unterbrochen, der Fan umgehend ärztlich versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Angeblich soll der Fan einen epileptischen Anfall erlitten haben. Nach dem Abpfiff habe sich Agüero sofort nach dem Gesundheitszustand des Zuschauers erkundigt, heißt es. "Ich habe doch nur das gemacht, was jeder andere auch getan hätte. Ich war im ersten Moment sehr beunruhigt. Ich wünsche ihm gute Besserung", sagte der argentinische Nationalspieler.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Das Spiel von Waspo 98 gegen Dubrovnik wird im Fernsehen übertragen

Waspo 98 verliert das Champions-League-Spiel gegen Dubrovnik im Stadionbad mit 10:17.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr