Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Maradona trauert um seinen Vater

Fußball Maradona trauert um seinen Vater

Das argentinische Fußball-Idol Diego Maradona trauert um seinen Vater. "Don Diego" starb am Donnerstag im Alter von 87 Jahren in Buenos Aires an Herzversagen. Diego Maradona (54) bestätigte die tragische Nachricht in einem Interview mit dem Sender C5N.

Voriger Artikel
Frankfurts Rosenthal endgültig nach Darmstadt
Nächster Artikel
Vor Frankreich: Neid setzt im "speziellen" Stadion auf "perfekte Tagesform"

Maradona trauert um seinen Vater

Quelle: SID-IMAGES/AFP

Buenos Aires. Der Weltmeister von 1986 war aufgrund des beunruhigenden Zustandes seines Vaters bereits am 2. Juni von seinem Wohnsitz Dubai in die argentinische Haupstadt gereist.

"Er ist in Frieden von uns gegangen", sagte Maradona. Anteilnahme erfuhr Maradona von zahlreichen Größen des argentinischen Fußballs. "Ich werde nie das Lächeln und die Freundlichkeit deines Vaters vergessen", sagte der frühere Nationaltrainer Jose Pekerman. Auch Gerardo Martino, amtierender Coach der Albiceleste, und Vize-Weltmeister Javier Mascherano sprachen ihr Beileid aus.

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr