Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Marco Kurz neuer Trainer von Fortuna Düsseldorf

Fußball Marco Kurz neuer Trainer von Fortuna Düsseldorf

Marco Kurz (46) ist neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. Das gab der Verein am Mittwoch nach einmonatiger Suche bekannt. Der frühere Trainer des 1. FC Kaiserslautern, von 1860 München, dem FC Ingolstadt und 1899 Hoffenheim erhält bei den Rheinländern als Nachfolger des entlassenen Frank Kramer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. In den vergangenen vier Ligaspielen hatte Co-Trainer Peter Hermann den Tabellen-15. betreut und sportlich stabilisiert.

Voriger Artikel
Zum fünften Mal in Folge: Mchitarjan Armeniens Fußballer des Jahres
Nächster Artikel
Ehemaliger englischer Nationalspieler Howe im Alter von 80 Jahren verstorben

Marco Kurz neuer Trainer von Fortuna Düsseldorf

Quelle: Bernd Feil / PIXATHLON/SID-IMAGES

Düsseldorf. Hermann wird wieder Assistent.

"Als die Verantwortlichen von Fortuna auf mich zugekommen sind, habe ich keine Sekunde gezögert", sagte Kurz, der im September 2013 in Ingolstadt entlassen worden war und seitdem keinen Verein mehr betreut hat: "Fortuna Düsseldorf ist ein großartiger Traditionsverein mit einem emotionalen Umfeld und großartigen Fans in einer tollen Stadt."

Sportdirektor Rachid Azzouzi war erleichtert, die Personalie noch vor Weihnachten verkünden zu dürfen. "Marco Kurz verfügt über einen sehr großen Erfahrungsschatz im deutschen Profifußball. In unseren intensiven Gesprächen haben wir gespürt, dass er nach seiner Pause auf die neue Aufgabe bei der Fortuna brennt", sagte Azzouzi: "Wir haben bei der Auswahl unseres neuen Cheftrainers bewusst Zeit investiert und dabei viele Möglichkeiten geprüft, weil es für unseren Verein eine extrem wichtige, aber auch wegweisende Entscheidung ist."

Azzouzi ist "davon überzeugt", dass Kurz, der zum Trainingsauftakt am 7. Januar offiziell vorgestellt wird, "die Mannschaft in der laufenden Saison zum Klassenerhalt führen und langfristig Stabilität und Kontinuität in die sportliche Entwicklung bringen wird". In seinem ersten Pflichtspiel als Fortuna-Coach empfängt Kurz am 6. Februar den 1. FC Heidenheim.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr