Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: AS Rom will Rüdiger angeblich weiterverkaufen

Fußball Medien: AS Rom will Rüdiger angeblich weiterverkaufen

Der AS Rom, der die Kaufoption für Fußball-Nationalspieler Antonio Rüdiger (23) vom VfB Stuttgart gezogen hat, will den Innenverteidiger angeblich wieder weiterverkaufen.

Voriger Artikel
Sechster Aufstieg in 14 Jahren: Wimbledon in dritter Liga
Nächster Artikel
Bahnstreik in Frankreich: 50 Prozent der Züge könnten bei der EM still stehen

Medien: AS Rom will Rüdiger angeblich weiterverkaufen

Quelle: HZ / PIXATHLON/SID-IMAGES

Rom. Laut Corriere dello Sport möchte der Hauptstadtklub Rüdiger, für den die Römer eine Ablösesumme von neun Millionen Euro zahlen, für mindestens den doppelten Preis auf den Markt bringen.

Schon innerhalb eines Monats rechnet AS Rom mit Rüdigers Weiterverkauf. Der deutsche Vizemeister Borussia Dortmund, der englische Ex-Champion FC Chelsea, der in der neuen Saison vom jetzigen italienischen Nationalcoach Antonio Conte trainiert wird, Jürgen Klopps FC Liverpool und Frankreichs Meister Paris Saint-Germain sind laut des Blattes an Rüdiger interessiert. Laut Corriere könnte die Roma sogar bis zu 25 Millionen Euro für Rüdiger verlangen.

Stuttgart hatte Rüdiger vergangenen Sommer für vier Millionen Euro nach Rom verliehen. Rüdiger steht im vorläufigen Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw für die Europameisterschaft in Frankreich.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr