Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: BVB-Flop Immobile wechselt aus Sevilla zurück nach Turin

Fußball Medien: BVB-Flop Immobile wechselt aus Sevilla zurück nach Turin

Borussia Dortmunds einstiger Transferflop Ciro Immobile steht kurz vor einem Wechsel vom FC Sevilla zurück zum FC Turin. Sevillas Sportdirektor Monchi bestätigte nach dem 4:0-Sieg im Rückspiel des Pokalachtelfinals gegen Stadtrivale Betis bei Radio Marca Verhandlungen über eine Leihe des 26-jährigen Immobile.

Voriger Artikel
FIFA-Kandidat Sexwale verteidigt Blatter: Arbeit ist ein "Monument"
Nächster Artikel
Vogts glaubt fest an deutschen EM-Gewinn

Medien: BVB-Flop Immobile wechselt aus Sevilla zurück nach Turin

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Sevilla. Aus Turin hatte der BVB den früheren Torschützenkönig der Serie A im Sommer 2014 verpflichtet, nach einem enttäuschenden Jahr liehen die Dortmunder Immobile an Sevilla aus. Medien hatten zuvor berichtet, die Turiner sollen acht Millionen Euro für den Italiener bezahlen.

Der BVB hat davon nichts mehr: Mit einer bestimmten Anzahl von Spielen in Spanien ist Immobile bereits automatisch in den Besitz des FC Sevilla übergegangen. Berichten zufolge soll die Borussia dabei immerhin elf Millionen ihrer einst investierten 18 Millionen Euro wieder eingenommen haben.

Am Dienstag stand Immobile, der in der Bundesliga in 24 Einsätzen insgesamt drei Tore erzielte, nicht mehr im Kader des FC Sevilla.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr