Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Medien: Bayerns Martínez fällt wochenlang aus

Fußball Medien: Bayerns Martínez fällt wochenlang aus

Die Verletztenmisere beim Fußball-Rekordmeister Bayern München reißt nicht ab. Nach Informationen mehrerer Medien hat sich Abwehrspieler Javi Martínez eine Knieverletzung zugezogen, er stand nicht im Kader für das Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim (17.30 Uhr/Sky) und fällt wohl wochenlang aus.

Voriger Artikel
Medien: Vorstellung von Guardiola als ManCity-Teammanager in China
Nächster Artikel
Vertrag fix: Brooks verlängert bei der Hertha bis 2019

Medien: Bayerns Martínez fällt wochenlang aus

Quelle: Henning Angerer / SID-IMAGES/PIXATHLON

München. Es soll sich um das linke Knie des Spaniers handeln, in dem er im August 2014 einen Kreuzbandriss erlitten hatte.

Sportvorstand Matthias Sammer wollte am Sonntag nicht über die Art der Verletzung sprechen, betonte aber bei Sky, es sei "keine große Geschichte". Allerdings könne sein, "dass was gemacht werden" müsse. "Er hat Probleme, dementsprechend haben unsere Ärzte verschiedene Maßnahmen ergriffen. Er wird sich noch mal untersuchen lassen", sagte Sammer.

Noch bevor der FC Bayern etwas vermeldete, hatte Martínez am Sonntagnachmittag via Twitter eine erste Entwarnung gegeben. "Zum Glück ist es keine schwere Verletzung", schrieb er, und schloss mit den Worten "bald wieder zurück".

Spekuliert wird dennoch darüber, dass Martínez (27) auch im Champions-League-Achtelfinale gegen Juventus Turin (23. Februar/16. März) fehlen könnte. Nach der schweren Muskelverletzung bei Jerome Boateng wäre dies die nächste herbe Schwächung in der Defensive des FC Bayern.

Derzeit steht in Holger Badstuber nur ein gesunder, etatmäßiger Innenverteidiger zur Verfügung. Der verletzungsanfällige Medhi Benatia soll anscheinend kommende Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte vor der Martínez-Verletzung einen Wintertransfer kategorisch ausgeschlossen. Die Wechselperiode endet in der Bundesliga am Montagabend um 18.00 Uhr.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr