Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: Boldt als Heidel-Nachfolger in Mainz im Gespräch

Fußball Medien: Boldt als Heidel-Nachfolger in Mainz im Gespräch

Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 zeigt offenbar Interesse an Manager Jonas Boldt vom Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen. Der 33-Jährige soll möglicherweise die Nachfolge von Christian Heidel (52) antreten, sollte dieser im kommenden Sommer zu Schalke 04 wechseln.

Voriger Artikel
"Riesige Ehre": Alaba zum fünften Mal in Folge Österreichs Fußballer des Jahres
Nächster Artikel
Club gegen Hertha: DFB-Kontrollausschuss ermittelt

Medien: Boldt als Heidel-Nachfolger in Mainz im Gespräch

Quelle: SID/SID

Leverkusen. Das berichten der kicker und die Allgemeine Zeitung aus Mainz.

Boldt arbeitet zurzeit beim Werksklub zusammen mit Sportchef Rudi Völler (55). Der Vertrag von Heidel läuft allerdings noch bis 30. Juni 2017, allerdings verdichten sich die Anzeichen, dass der langjährige 05-Manager spätestens im Sommer 2016 zu den Königsblauen als Nachfolger von Horst Heldt wechselt.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr