Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Medien: Del Bosque nimmt Abschied als spanischer Nationalcoach

Fußball Medien: Del Bosque nimmt Abschied als spanischer Nationalcoach

Der spanische Fußball-Nationaltrainer Vicente del Bosque zieht seine Konsequenzen aus dem EM-Achtelfinal-Aus des Titelverteidigers gegen Italien (0:2) und nimmt Abschied von der Furia Roja.

Voriger Artikel
Mchitarjan-Trikots in Manchester-Fanshop erhältlich
Nächster Artikel
Del Bosque tritt als spanischer Nationaltrainer zurück

Medien: Del Bosque nimmt Abschied als spanischer Nationalcoach

Quelle: MIGUEL MEDINA / SID-IMAGES

Madrid. Dies melden übereinstimmend die spanischen Zeitungen Marca und AS. Der 65-Jährige wollte nach dem Aus gegen die Azzurri nicht sofort seinen Rücktritt erklären, sondern das Gespräch mit Verbandspräsident Angel Villar Llona führen.

Offenbar hat dieses Gespräch stattgefunden, del Bosque teilte dem Verbands-Chef seine Entscheidung mit. Der Vertrag des Coaches ist ohnehin nach der EM-Endrunde ausgelaufen.

Der langjährige Real-Madrid-Star hatte nach dem spanischen EM-Triumph 2008 unter Luis Aragonés die Nachfolger als Nationalcoach angetreten. Er führte die Iberer 2010 zum WM-Triumph in Südafrika und holte zwei Jahre später auch den EM-Titel bei der EURO in Polen und der Ukraine.

Ein halbes Dutzend Kandidaten wurden bereits in den spanischen Medien gehandelt. Villars Favorit soll Julen Lopetegui sein, der im Januar beim FC Porto entlassen wurde. Auf jeden Fall soll es angesichts der guten Erfahrungen mit del Bosque und dessen inzwischen verstorbenem Vorgänger Aragonés wieder ein Spanier werden.

Die Anhänger favorisieren bei Marca Paco Jemez (28,4 Prozent) vom FC Granada als Nachfolger von del Bosque. Bei den AS-Lesern steht der derzeit vereinslose Joaquín Caparrós hoch im Kurs.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr