Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: Dresdens Aosman für vier Spiele gesperrt

Fußball Medien: Dresdens Aosman für vier Spiele gesperrt

Offensivspieler Aias Aosman von Fußball-Drittligist Dynamo Dresden ist vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) offenbar für vier Spiele gesperrt worden. Aosman hatte in der Partie des Spitzenreiters gegen Preußen Münster (0:0) nach einem Foul des Münsteraners Benjamin Schwarz an ihm ein Spucken angedeutet.

Dresden. Der Spieler hatte das Spucken jedoch bestritten.

Dynamo-Coach Uwe Neuhaus bestätigte laut kicker.de die Sperre. Der Klub kann aber gegen das Urteil noch Berufung einlegen. Sollte Dynamo die Sperre akzeptieren, käme Aosman vor der Winterpause nicht mehr zum Einsatz.

Dresden ist außerdem vom DFB-Sportgericht wegen Fehlverhaltens der Fans zu einer Geldstrafe von 9000 Euro verurteilt worden. Insgesamt fünf Vorkommnisse wurden sanktioniert; das Urteil ist rechtskräftig.

Bestraft wurden damit Vorfälle im Rahmen der Dresdner Drittligaspiele bei Hansa Rostock am 3. Oktober 2015, bei Holstein Kiel am 24. Oktober 2015, gegen den 1. FC Magdeburg am 31. Oktober 2015 und bei Wehen Wiesbaden am 6. November 2015. Dazu zählten unter anderem das Abbrennen von Pyrotechnik und Fan-Utensilien, Sachbeschädigungen und das unkontrollierte Überrennen einer Einlasskontrolle in Kiel durch mehrere Dresdner Zuschauer.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr