Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: Harnik-Wechsel zum Magath-Klub in China geplatzt

Fußball Medien: Harnik-Wechsel zum Magath-Klub in China geplatzt

Der Wechsel des österreichischen Fußball-Nationalspielers Martin Harnik nach China zu Trainer Felix Magath bei Shandong Luneng aus Jinan kommt offenbar nun doch nicht zustande.

Voriger Artikel
Daum vor Unterschrift als rumänischer Nationaltrainer
Nächster Artikel
"Werde alles dafür tun": Kruse glaubt an Rückkehr ins Nationalteam

Medien: Harnik-Wechsel zum Magath-Klub in China geplatzt

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Jinan. "Das war natürlich ein super Angebot", sagte Harnik dem kicker.

Offenbar drängten die Chinesen aber auf eine schnelle Entscheidung, Harnik erbat sich Bedenkzeit. So platzte der Wechsel. Magath hatte erst vor Kurzem Shandong Luneng übernommen.

EM-Teilnehmer Harnik stand bis Ende Juni beim Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart unter Vertrag und ist momentan vereinslos. Allerdings waren nicht nur die Chinesen an dem Offensivspieler interessiert, auch Bundesligist Hamburger SV soll bereits mit Harnik gesprochen haben.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr