Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Medien: Juventus holt Higuain für 94 Millionen Euro

Fußball Medien: Juventus holt Higuain für 94 Millionen Euro

Der deutsche Fußball-Weltmeister Sami Khedira bekommt bei Juventus Turin anscheinend einen hochkarätigen und äußerst kostspieligen Mannschaftskollegen. Der argentinische Nationalstürmer Gonzalo Higuain, im WM-Finale 2014 in Rio de Janeiro Deutschland unterlegen, soll dem italienischen Rekordmeister übereinstimmenden Medienberichten zufolge 94,7 Millionen Euro Ablöse wert sein.

Voriger Artikel
Frankfurt unentschieden gegen Hessen-Rivale Wiesbaden
Nächster Artikel
FC Bayern gewinnt auch drittes Testspiel

Medien: Juventus holt Higuain für 94 Millionen Euro

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Turin. Der 28-Jährige vom SSC Neapel hat laut Sky Sports bereits seinen Medizincheck in Turin absolviert. Er soll einen Vierjahresvertrag erhalten. Kommt der Deal zustande, wäre es nach dem Transfer von Gareth Bale zu Real Madrid (100 Millionen Euro) der zweitteuerste Wechsel der Fußball-Geschichte.

Damit würde auch der Abschied des französischen Superstars Paul Pogba von Juventus noch wahrscheinlicher. Pogba steht angeblich vor einem Wechsel zu Manchester United, es ist eine Ablöse von mehr als 100 Millionen Euro im Gespräch.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr