Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: Keine Sanktionen gegen Feierbiest Rooney

Fußball Medien: Keine Sanktionen gegen Feierbiest Rooney

Keine Sanktionen gegen Feierbiest Wayne Rooney durch den englischen Fußball-Verband FA: Laut britischen Medienberichten nimmt die FA nach internen Ermittlungen Abstand von einer Bestrafung des Kapitäns der Three Lions, der während einer Länderspielabstellung zu tief ins Glas geschaut und kräftig gefeiert haben soll.

Voriger Artikel
Spitzenreiter Duisburg erneut ohne Sieg - Osnabrück schließt auf
Nächster Artikel
Deutschland trifft bei Confed Cup auf Chile, Australien und den Afrikameister

Medien: Keine Sanktionen gegen Feierbiest Rooney

Quelle: PIXATHLON/SID

London. Der 31-Jährige von Manchester United hatte sich öffentlich entschuldigt, nachdem Bilder von Rooney mit Gästen einer Hochzeit im englischen Teamquartier aufgetaucht waren. Die Party fand zwischen den Länderspielen gegen Schottland und Spanien statt. Rooney beklagte sich allerdings auch gleichzeitig über die "schändliche" Berichterstattung der britischen Presse und sah sich als Opfer einer "Hexenjagd".

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr