Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: Köln unmittelbar vor Guirassy-Verpflichtung - fünf Millionen Ablöse

Fußball Medien: Köln unmittelbar vor Guirassy-Verpflichtung - fünf Millionen Ablöse

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln steht offenbar unmittelbar vor der Verpflichtung des französischen Offensiv-Talents Sehrou Guirassy. Wie die Bild und der Express berichten, wird der 20-jährige vom französischen Erstligisten OSC Lille in Kürze einen Fünfjahresvertrag bei den Kölnern unterschreiben.

Voriger Artikel
Medien: Sané-Wechsel zu Manchester City rückt näher
Nächster Artikel
Löw schreibt Santos und Deschamps

Medien: Köln unmittelbar vor Guirassy-Verpflichtung - fünf Millionen Ablöse

Quelle: BORIS HORVAT / SID-IMAGES

Köln. Die Ablösesumme soll rund fünf Millionen Euro betragen. Damit wäre Guirassy der zweitteuerste Transfer der Vereinsgeschichte des "Effzeh" nach Lukas Podolski (10 Millionen).

Kölns Manager Jörg Schmadtke bestätigte das Interesse an dem flexibel einsetzbaren Stürmer bereits. "Ein robuster Typ, sehr geradlinig und kräftig für sein Alter", sagte der 52-Jährige der Bild. In der vergangenen Saison war Guirassy von Lille an den französischen Zweitligisten AJ Auxerre ausgeliehen und erzielte in 16 Pariten acht Treffer. "Er kann jetzt schon Bundesliga spielen, hat aber noch deutlich mehr Potential", sagte Schmadtke.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr