Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: Kontrollausschuss ermittelt gegen Schmadtke

Fußball Medien: Kontrollausschuss ermittelt gegen Schmadtke

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nimmt Ermittlungen gegen Manager Jörg Schmadtke vom Bundesligisten 1. FC Köln auf. Dieser hatte nach dem 1:1-Ausgleichstreffer am Sonntag in Sinsheim gegen 1899 Hoffenheim einen Kaugummi in Richtung der Bank der Kraichgauer geworfen.

Voriger Artikel
Bundesliga-Trainerwechsel Nummer sieben: Hannnover beurlaubt Schaaf
Nächster Artikel
DFB-Frauen: Goeßling fällt aus - Bremer nachnominiert

Medien: Kontrollausschuss ermittelt gegen Schmadtke

Quelle: Adelheid Huber / pixathlon/SID-IMAGES

Köln. Schmadtke fühlte sich durch die Schiedsrichter-Entscheidung, das Spiel trotz eines Foulspiels an Lukas Klünter in der Nachspielzeit weiterlaufen zu lassen, benachteiligt. Daraus resultierte der 1:1-Ausgleichstreffer der Gastgeber.

"Wir werden die Ermittlungen aufnehmen", sagte DFB-Chefankläger Anton Nachreiner dem Express, "wir werden Herrn Schmadtke zu einer Stellungnahme auffordern." Bis Mittwoch hat der FC-Manager Zeit, sich zu dem Vorkommnis zu äußern. Schmadtke hatte sich hinterher bei Hoffenheim für den Vorfall bereits entschuldigt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr