Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: ManUnited bietet Schweinsteiger Zweijahresvertrag

Fußball Medien: ManUnited bietet Schweinsteiger Zweijahresvertrag

Jetzt wird's ernst: DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger liegt angeblich ein Angebot des englischen Fußball-Rekordmeisters Manchester United über einen Zweijahresvertrag vor.

Voriger Artikel
Kuba beim Gold-Cup: Flüchtlinge, Visa-Probleme und ein Debakel
Nächster Artikel
Uhr nicht verzollt: Mainzer Park droht Geldstrafe

Medien: ManUnited bietet Schweinsteiger Zweijahresvertrag

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

München. Das berichtet die Bild-Zeitung. Demnach könnte der 30 Jahre alte Profi von Bayern München bei den Red Devils bis 2017 unterschreiben. Sein Gehalt soll dabei mit rund zehn Millionen Euro jährlich unverändert bleiben.

Schweinsteiger hat bei den Bayern noch einen Vertrag bis 2016. Der Münchner Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte am Donnerstag jedoch berichtet, dass Schweinsteiger das Interesse von United-Teammanager Louis van Gaal schmeichle. Der Umworbene kehrt an diesem Freitag aus dem Urlaub nach München zurück und soll dort am Samstag bei der offiziellen Teampräsentation seinen Dienst wieder aufnehmen. Rummenigge hatte ein baldiges Gespräch mit dem Fan-Liebling ("Fußballgott") über dessen Zukunft angekündigt.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr