Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Medien: Neuer Anlauf zur Liberalisierung des Sportwettenmarktes

Fußball Medien: Neuer Anlauf zur Liberalisierung des Sportwettenmarktes

Die Ministerpräsidenten der Länder nehmen offenbar einen neuen Anlauf, um die von der Europäischen Union (EU) geforderte Liberalisierung des Sportwettenmarktes anzugehen.

Voriger Artikel
"Ganze Stadt steht hinter uns": Werder baut vor Abstiegsfinale auf Fans
Nächster Artikel
Fragen und Antworten zum 66. FIFA-Kongress (zusammengestellt vom SID)

Medien: Neuer Anlauf zur Liberalisierung des Sportwettenmarktes

Quelle: firo / SID-IMAGES/FIRO

Mainz. Geplant ist demnach die Vergabe von bis zu 40 Konzessionen für private Wettanbieter ab Juli 2017. Das geht aus dem Entwurf zu einem Änderungsstaatsvertrag hervor, der dem ZDF-Magazin "Frontal 21" und der Wirtschafts-Woche vorliegt.

Laut einer internen Beschlussvorlage wollen sich die Chefs der Staatskanzleien bei ihrer Sitzung am Donnerstag auf den Entwurf verständigen. Am 16. Juni 2016 sollen dann die Ministerpräsidenten über die Neuregelung entscheiden. Nur die Vertreter Hessens wollen den Entwurf aufgrund rechtlicher Bedenken wohl nicht mittragen.

Schon 2012 hatten die Bundesländer ein Verfahren zur Vergabe von damals 20 Sportwetten-Konzessionen an private Anbieter gestartet. Doch das Modell wurde nach einer Klageflut abgelehnter Bewerber von Gerichten gestoppt.

Nun wollen die Länderchefs das frühere Verfahren mit der Verdopplung der Konzessionen retten. Bewerber, die im ersten Durchgang 2012 die "Mindestvoraussetzungen" bei der Auswahl erfüllt haben, können laut des Vertragsentwurfs eine "vorläufige Erlaubnis" erhalten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr